Negev

Nẹ|gev [auch: 'ne:gɛf ], Negeb [auch: 'ne:gɛp ], der, auch: die; -:
Wüstenlandschaft im Süden Israels.

* * *

Nẹgev
 
der, Nẹgeb, der wüstenhafte Südteil Israels, mit 12 800 km2 fast 60 % des Staatsgebietes. Der Negev bildet einen sich nach Süden erstreckenden Keil, dessen Spitze das Rote Meer im Golf von Akaba erreicht. Die Trockenheit nimmt von Norden nach Süden zu (Elat durchschnittlich 15 mm Niederschlag im Jahr). Die Temperaturen, von der Höhenlage abhängig, betragen im Wadi al-Araba im Jahresdurchschnitt 24 ºC, das Sommermaximum 40 ºC. - Der aus Kreideschichten aufgebaute nördliche Teil ist mit Löss bedeckt und erhält jährlich rd. 200 mm Niederschlag, unzureichend für den Trockenfeldbau. Durch Bewässerung (Wasserleitungen aus Nordisrael und vom Jordan) wurden größere Flächen für die Landwirtschaft nutzbar gemacht. - Das südlich anschließende Hügelland wird von Faltungszügen der Oberkreide durchzogen, die im Ramongebirge 1 000 m über dem Meeresspiegel übersteigen. Aus ihnen sind Erosionsmulden (Machtesh) herausgeformt, 5-7 km breit und bis 40 km lang, deren Wände 300-400 m Höhe erreichen. In den Talzügen werden Phosphate und Gips gefördert. Die Mitte des Negev ist von flachen Plateaus geformt, die von Wüstenkiesen bedeckt sind. - Der äußerste Süden ist ein Ausläufer des Arabisch-Nubischen Massivs; im Nubischen Sandstein liegen die ehemaligen Kupferminen von Timna. Im Osten fällt der Negev in seiner ganzen Länge zum Wadi al-Araba ab, einem Teilstück des Ostafrikanischen Grabensystems; an einigen Stellen im Wadi wurden Tiefbrunnen (bis 800 m tief) erbohrt, die landwirtschaftlichen Siedlungen ermöglichen.
 
Rohstoffe werden v. a. im Nordosten gewonnen (Phosphate und Ölschiefer, Kali- und Bromsalze im Toten Meer) und verarbeitet. Landwirtschaftliche Siedlungen, die Wasser über die Kinneret-Negev-Wasserleitung erhalten, entstanden v. a. im Nordwesten. Der Westen ist Militärgebiet. Der Zentralort des Negev ist Beerscheba am Nordrand, weitere Städte sind Dimona, Mizpeh Ramon und Arad. Hafenstadt ist Elat. Am Toten Meer und in Elat hat der Fremdenverkehr Bedeutung. In der Region von Beerscheba leben etwa 25 000 Beduinen, die zunehmend sesshaft werden.
 
 
Die ältesten festen Siedlungen im Negev sind aus dem Chalkolithikum (um 3400 v. Chr.) bezeugt. In der frühen Bronzezeit findet sich eine Kette befestigter Orte im Nord-Negev (v. a. Arad). Im Übergang zur mittleren Bronzezeit (um 2000 v. Chr.) gab es weit nach Süden gestreute Siedlungen. Eine Blütezeit des Negev war die Epoche der israelischen Königszeit seit dem 10. Jahrhundert v. Chr. - Nach osmanischer (1517-1918) und britischer Herrschaft (1918-48; ab 1920 als Teil des Mandatsgebiets Palästina) kam der Negev 1948 zu Israel.
 
 
G. W. Kreutzer: Der N., ein Entwicklungsgebiet Israels (31976).

* * *

Nẹ|geb, Negev, der, auch: die; -: Wüstenlandschaft im Süden Israels.
————————
Nẹ|gev:Negeb.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • NEGEV — (Heb. בֶגֶנ; from the root בגנ, dry, parched ), an area comprising those southern parts of the Land of Israel which are characterized by a totally arid desert climate, contrasting with the semiarid Mediterranean climate of the country s center… …   Encyclopedia of Judaism

  • Negev — prop. n. A desert in Southern Israel. Syn: Negev Desert. [WordNet 1.5] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Negev — [neg′eb΄neg′ev΄] region in S Israel of partially reclaimed desert: c. 4,000 sq mi (10,360 sq km): also Négeb [neg′eb΄] …   English World dictionary

  • Negev — For the machine gun made by Israel Weapon Industries, see IMI Negev. The Zin valley as seen from the site of the tomb of David Ben Gurion at Midreshet Ben Gurion. The Negev (also Negeb; Hebrew …   Wikipedia

  • Negev — Wüste Negev Nahal Paran, Negev, Israel …   Deutsch Wikipedia

  • Negev — /neg ev/, n. a partially reclaimed desert region and district in S Israel, bordering on the Sinai Peninsula. 4700 sq. mi. (12,173 sq. km). Cap.: Beersheba. Also, Negeb /neg eb/. * * * or Ha Negev Desert region, southern Israel. Bounded by the… …   Universalium

  • Negev — IMI Negev Mitrailleuse Negev standard …   Wikipédia en Français

  • Negev —    The triangular southern half of Israel. It extends from Beer sheva south to the port of Eilat on the Gulf of Aqaba. The Negev is a semidesert tableland from 1,000 to 2,000 feet (300 to 610 meters) above sea level. It has limestone mountains… …   Historical Dictionary of Israel

  • Negev — También llamado Négev o Neguev (en hebreo נֶגֶב, en árabe النقب, an Naqab), desierto de Asia, situado en la región del Próximo Oriente, al Sur de Israel. En hebreo bíblico, Negev significa Sur. El desierto del Negev ocupa un área de unos 13.000… …   Enciclopedia Universal

  • Negev — noun a desert in southern Israel • Syn: ↑Negev Desert • Instance Hypernyms: ↑desert • Part Holonyms: ↑Israel, ↑State of Israel, ↑Yisrael, ↑Zion, ↑ …   Useful english dictionary

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.